2000-Watt-Areale

Nachhaltige Areale können sich mit dem Energiestadt-Zertifikat für 2000-Watt-Areale auszeichnen lassen. Die Methodik baut auf dem Energiestadt-Label und dem SIA Effizienzpfad Energie für Gebäude auf.

Das Zertifikat für 2000-Watt-Areale zeichnet Siedlungsgebiete aus, die einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen für die Erstellung der Gebäude, deren Betrieb und Erneuerung und die durch den Betrieb verursachte Mobilität nachweisen können. Das Zertifikat für 2000-Watt-Areale basiert auf dem  Energiestadt-Label für Gemeinden in Kombination mit dem SIA Effizienzpfad Energie für Gebäude.

Das Zertifikat wird vom Trägerverein Energiestadt vergeben. Es wird nur befristet erteilt und muss periodisch erneuert werden.

Stefan Schneider betreut im Rahmen der eingesetzten Begleitgruppe den Bereich Mobilität. Er begutachtete als akkreditierter Mobilitätsexperte des Programms die Areale Grossmatt Luzern und Erlenmatt A in Basel.