Mobilitätsmanagement

Mobilitätsmanagement hat zum Ziel, effiziente und umweltverträgliche Mobilitätsformen zu fördern und dadurch negative Auswirkungen des Verkehrs zu verringern. Durch verbesserte Informationen, Angebote und Anreize werden Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu Verhaltensänderungen motiviert. Neben den nachhaltigen Fortbewegungsmitteln zu Fuss, Velo und öffentlicher Verkehr spielen auch effizienzverbessernde Angebote (Sharing Systeme, kombinierte Mobilität) eine wichtige Rolle.

Wir analysieren für Ihre Organisation die Mobilitätssituation und daraus resultierende Probleme, arbeiten Lösungsstrategien und konkrete Massnahmen aus und begleiten deren Umsetzung. Im Rahmen von Arealentwicklungen und Bauvorhaben beraten wir Planungsverantwortliche im Hinblick auf optimale Voraussetzungen für eine nachhaltige Mobilität im später umgesetzten Projekt.

Mobilitätsmanagement für die öffentliche Hand
In enger Zusammenarbeit mit der Auftraggeberschaft identifizieren wir die massgebenden Handlungsfelder des Mobilitätsmangements und leisten Unterstützung bei der Suche und Einbindung potenzieller Umsetzungspartner. Für die Auswahl und Beurteilung von Massnahmen stellen wir zielgruppenspezifische Bewertungshilfen bereit. Ein Ergebnis aus unserer Konzeptarbeit ist z.B. die Mobilitätsplattform www.aargaumobil.ch.

Betriebliches Mobilitätsmanagement
Wir beraten Unternehmen bezüglich der durch ihre Standorte und Aktivitäten generierten Verkehrsvorgänge. Ziel ist, diese möglichst effizient und umweltverträglich abzuwickeln und gleichzeitig die Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern.

Mobilitätsmanagement in Planungsprozessen
Durch das Einbringen des Themas Mobilitätsmanagement in Gestaltungspläne, Wettbewerbe, Studienaufträge und Bauleitbilder kann sichergestellt werden, dass wesentliche Voraussetzungen für eine nachhaltige Mobilität im späteren Projekt gegeben sind. Neben dem Mobilitätsmanagement kommt der Gestaltung des Parkraumangebots und der Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr zentrale Bedeutung zu. Unsere Leistungen umfassen aber beispielsweise auch Inputs zu Fuss- und Veloverkehr, zur Bereitstellung von CarSharing-Angeboten und zu "autofreien" oder "autoarmen" Wohnsiedlungen.

Mobilität und Wohnen
Bei grösseren Neubauprojekten im Bereich des Wohnungsbaus besteht ein wichtiger Einflussbereich zur Gestaltung der Bewohnermobilität. In einigen Städten und Gemeinden besteht die Möglichkeit, mit Mobilitätskonzepten die Anzahl vorgegebener Pflichtparkplätze zu unterschreiten und dadurch Baukosten einzusparen. Wir erstellen für Ihr konkretes Vorhaben ein passendes Mobilitätskonzept oder geben Ihnen gezielt Handlungsempfehlungen, damit die Mieter- bzw. Käuferschaft ein optimales Parkraumangebot und möglichst gute Voraussetzungen im Langsamverkehr und zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sowie von CarSharing vorfindet.
Beispiele von Bauprojekten mit von uns ausgearbeiteten Mobilitätskonzepten für autoarmes bis autofreies Wohnen und Arbeiten in der Stadt Zürich sind das Baufeld H der Europaallee (SBB Immobilien), Teile der Greencity Manegg (Wogeno & Genossenschaft Hofgarten), Kalkbreite und Zollhaus (Genossenschaft Kalkbreite), Sihlbogen (Baugenossenschaft Zurlinden), Triemli 1 (Baugenossenschaft Rotach) oder das Zentrum Friesenberg (Familienheim-Genossenschaft FGZ).

Fachunterstützung für Programme und Organisationen
Als Fachspezialisten nehmen wir Einsitz in die Pro­gramm- und Geschäftsleitung und bringen einen breiten Erfahrungshintergrund und gezielte Fach­beiträge ein. In der operativen Umsetzung unterstützen wir Sie beispielsweise bei der Erarbeitung von Medienmitteilungen, im Controlling und durch gezielte Beratungsleistungen.